Kategorie-Archiv: Aviation

Airbus A350 Finnair zum ersten Mal in Düsseldorf

Der Airbus A350 ist ein zweistrahliges LangstreckenGroßraumflugzeug des europäischen Flugzeugherstellers Airbus. Es ist das Verkehrsflugzeug mit dem höchsten Anteil an Kohlefaserverbundwerkstoffen in Rumpf- und Tragflächenstruktur. Als Konkurrenzmodell zur Boeing 787 entwickelt, tritt es die Nachfolge von Airbus A330 und Airbus A340 an.

Es besitzt zwei TurbofanTriebwerke mit hohem Nebenstromverhältnis und ein Zweipersonencockpit.

Der Jungfernflug fand am 14. Juni 2013[2] statt; eine erste A350-900 wurde am 22. Dezember 2014 an Qatar Airways ausgeliefert.[3] Anfang Oktober 2015 waren 7 der 783 bestellten[4] Flugzeuge ausgeliefert.
(Quelle: Wikipedia)

Galerie

TN_DSC_3448
Airbus A350 Finnair zum ersten Mal in Düsseldorf weiterlesen

Der erste Dreamliner in Düsseldorf

Galerie

DSC_2818-1
Um 15:32 Uhr landete die Boeing 787-8 nach einem etwa 12 stündigen Flug in Düsseldorf.
9432 Kilometer Luftlinie ist der Flughafen Tokio-Narita entfernt, der von nun an täglich von ANA (All Nippon Airways) angeflogen wird.
Die 787 „Dreamliner“ ist in vielerlei Hinsicht flexibel: zum Beispiel bei den sich deutlich sichtbar durchbiegenden Flügeln aus neuartigem Verbundwerkstoff oder der Bestuhlung, die hier in der Langstreckenversion 158 Plätze bietet, aber auch mit bis zu 335 Sitzen für innerjapanische Flüge eingesetzt wird.DSC_2824-1
Der erste Dreamliner in Düsseldorf weiterlesen

A380 in Düsseldorf

Galerie


Um 14:54 setzte der Airbus A380 nahezu lautlos auf der Runway 05R auf.
Angetrieben durch vier Rolls Royce Trent 970 Triebwerke mit einem Schub von je 70000 lbs (320 kN), welche mit einem Durchmesser von 2,95 Metern die größten und stärksten, aber gleichzeitig auch die leisesten Motoren an einer Verkehrsmaschine darstellen.
Mit einer Länge von 72,3 m und einer Spannweite von 79,8 m füllte er den Raum zwischen den Terminals A und B recht gut aus. 24,1 m beträgt die Höhe, wodurch das Seitenleitwerk auch über die Terminals hinweg gut sichtbar war.
An Bord waren bezeichnenderweise 380 Passagiere, 853 könnten maximal mitfliegen, typisch für die Aufteilung in 3 Klassen, wie auch bei der Lufthansa, sind jedoch 525 Passagiere. A380 in Düsseldorf weiterlesen

Abschied von LTU


Das wars dann für die LTU. Das letzte noch verbliebene Flugzeug in den LTU-Farben, der Airbus A330-200 mit der Registrierung D-ALPF wurde nach Abu Dhabi zum Umlackieren geschickt. In Zukunft wird man die „Papa Foxtrot“ im Air-Berlin Design „bewundern“ können. Die Feuerwehr am Düsseldorfer Flughafen gab ihr aus diesem Anlaß eine Taufe, wie sie unter anderem auch Piloten bei ihrem letzten Flug zuteil wird. Abschied von LTU weiterlesen